„Look good“ und „look well“ im Englischen

von Jakub Marian

Tipp: Wussten Sie, dass der Plural von „sheep” im Englischen nur „sheep“ ist, nicht „sheeps”? Mehr zu den häufigsten Fehlern im Englischen (PDF Version).

Das englische Verb „look“ hat zwei Bedeutungen. Es kann „(an)schauen“ sowie auch „aussehen“ bedeuten. Im Deutschen wäre es einfach – es gibt keinen Unterschied zwischen dem Adjektiv „gut“ und dem Adverb „gut“, im Englischen muss man aber zwischen „good“ und „well“ unterscheiden.

Wenn look „aussehen“ bedeutet, wird es im Englischen immer nur mit Adjektiven (wie z. B. „pretty“) kombiniert:

She looks pretty. (richtig)
She looks prettily. (falsch)
It looks large. (richtig)
It looks largely. (falsch)

Bei „good“ und „well“ gibt es aber einen Haken – „well“ hat nämlich eine zweite Bedeutung, „gesund“:

He looks good. (richtig)
[Er sieht gut aus.]
He looks well. (richtig, andere Bedeutung!)
[Er sieht gesund aus.]

„He looks well“ bedeutet also nicht „er sieht gut aus“!

Man kann „look“ natürlich auch im Sinne von „(an)schauen“ benutzen. Dann könnte man theoretisch „look well“ im Sinne von „gut anschauen“ benutzen:

If you look well, you will see it.

Diese Konstruktion wird aber in der Praxis selten benutzt. Stattdessen sollte man das Adverb „carefully“ verwenden:

If you look carefully, you will see it.

Apropos, haben Sie schon mein Handbuch zu den häufigsten Fehlern im Englischen gesehen? Es beschäftigt sich mit ähnlichen Themen.

In die Diskussion eintreten 0