„Arrive to“, „arrive in“ und „arrive at“ im Englischen

von Jakub Marian

Tipp: Wussten Sie, dass der Plural von „sheep” im Englischen nur „sheep“ ist, nicht „sheeps”? Mehr zu den häufigsten Fehlern im Englischen (PDF Version).

Da es viele ähnliche Konstruktionen gibt (wie „come to“, „move to“ oder „go to“), versuchen viele Studenten auch „arrive“ und „to“ zu kombinieren. Obwohl Sie ganz korrekt „come to me“, „we moved to London“ oder „are you going to the party?“ sagen können, „arrive“ benutzen wir anders.

Es gibt nur eine Situation, in der „arrive to“ auftritt, nämlich wenn „to“ im Sinne „in order to“ („um zu“) benutzt wird, z.B.

The cleaner arrived [in order] to clean the office.

Wenn man in eine Stadt, in ein Land, oder generell in einen geographischen Punkt ankommt, benutzen wir „arrive in“:

We will arrive in England at about 5 o’clock.
Once you arrive in Paris, you will definitely have to see the Eiffel Tower.

In fast jeder anderen Situation benutzen wir „arrive at“:

When I arrived at the party, all my friends were already drunk.
Please, arrive on time at the meeting.

Man könnte meinen, dass der letzte Satz doch kein „arrive at“, sondern „arrive on“ enthält! Es ist aber nicht so; „on time“ ist ein selbstständiger Ausdruck, der „pünktlich, rechtzeitig“ bedeutet.

Dieser Artikel basiert auf meinem Buch über die häufigsten Fehler im Englischen. Warum werfen Sie nicht einen Blick daran?

In die Diskussion eintreten 0